Nachrichten vom November 2021 -2 Cannabis auf der ganzen Welt

Stammesnationen, die nach Zusammenarbeit suchen, um Geschäftsmöglichkeiten für Cannabis zu realisieren

Indianergemeinschaften arbeiten zunehmend zusammen, um am explosiven Wachstum der Cannabisindustrie teilzuhaben, indem sie Produkte anbieten, die auf der Stammesmedizin ihrer Vorfahren basieren.

Die Partnerschaften tragen dazu bei, langjährige Hindernisse für indigenes Unternehmertum in der Hanf- und Marihuanaindustrie abzubauen.

„Wenn wir das alle gemeinsam tun, gewinnen wir alle“, sagte Chenae Bullock, Geschäftsführerin von New Yorks Little Beach Harvest und der Cannabis-Sparte Shinnecock Nation, die sich mit Tilt Holdings, einem in Massachusetts ansässigen Multi-State-Cannabis-Betreiber, zusammengeschlossen hat, um zu gründen ein vertikal integriertes Marihuana-Unternehmen auf dem Stammesland der Shinnecocks.

Lesen Sie weiter : https://hempindustrydaily.com/tribal-nations-looking-to-collaboration-to-realize-cannabis-business-opportunities

---

3 Gründe, warum Big Tobacco legales Cannabis früher als Sie denken übernehmen könnten

Es besteht kein Zweifel, dass Big Tobacco einen Platz am Tisch haben wird, wenn es um den Freizeit-Cannabismarkt geht. Aber wie viel Marktanteil wird Big Tobacco besitzen?

Die Legalisierung von Cannabis ist zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich eher eine Frage des „Wann“ als des „Wenn“, und Industrie und Verbraucher sind gleichermaßen mehr als bereit dafür. Unter den vielen Parteien, die von der weit verbreiteten Legalisierung des Verkaufs und Konsums von Freizeit-Cannabis profitieren würden, würden nur wenige mehr gewinnen als die Hauptakteure der Big Tobacco-Industrie. Dafür gibt es zahlreiche Gründe. Hier sind nur einige.

Die abnehmende Akzeptanz des Rauchens

Es ist kein Geheimnis, dass Rauchen nicht mehr so beliebt ist wie früher. Einige jüngere Leute glauben es vielleicht nicht einmal, wenn Sie ihnen sagen, dass Rauchen in Aufzügen und Flugzeugen erlaubt war. Untersuchungen der US-amerikanischen Centers for Disease Control and Prevention ergaben kürzlich, dass das Rauchen in den USA von 2005 bis 2019 von 20,9 % auf 14 % zurückgegangen ist. Auch an Gründen für den landesweiten Rückgang der Raucher mangelt es nicht. Von Gesundheitsproblemen wie Emphysemen und Herzkrankheiten bis hin zu der Tatsache, dass das Rauchen in den meisten öffentlichen Orten wie Bars und Restaurants verboten ist, überrascht es nicht, dass das Rauchen bei den Amerikanern nicht mehr so populär ist wie früher.

Lesen Sie weiter : https://thefreshtoast.com/cannabusiness/3-reasons-why-big-tobacco-could-take-over-legal-cannabis-sooner-than-you-think/

---

Die Verwendung von Cannabinoiden bei Schlaflosigkeit im täglichen Leben: Naturalistische Studie

Hintergrund: Schlaflosigkeit ist eine weit verbreitete Erkrankung, die sich sowohl auf symptomatischer als auch auf diagnostischer Ebene zeigt. Obwohl Schlaflosigkeit einer der Hauptgründe ist, warum Menschen medizinisches Cannabis suchen, ist wenig über das Profil des Cannabinoidkonsums oder den wahrgenommenen Nutzen des Konsums von Cannabinoiden im täglichen Leben bekannt.

Ziel: Wir führten eine retrospektive Studie mit medizinischen Cannabiskonsumenten durch, um das Anwendungsprofil und die wahrgenommene Wirksamkeit von Cannabinoiden bei der Behandlung von Schlaflosigkeit zu untersuchen.

Methoden: Die Daten wurden mit der Strainprint-App gesammelt, die es medizinischen Cannabiskonsumenten ermöglicht, Zustände und Symptome zu protokollieren, den Cannabiskonsum zu verfolgen und den Schweregrad der Symptome vor und nach dem Cannabiskonsum zu überwachen. Unsere Analysen untersuchten 991 medizinische Cannabiskonsumenten mit Schlaflosigkeit in 24.189 nachverfolgten Cannabiskonsumsitzungen. Die Sitzungen wurden analysiert und sowohl deskriptive Statistiken als auch lineare Mixed-Effects-Modelle wurden durchgeführt, um Nutzungsmuster und wahrgenommene Wirksamkeit zu untersuchen.

Lesen Sie weiter : https://www.jmir.org/2021/10/e25730

---

Eine Umfrage zum Cannabiskonsum von Brustkrebspatientinnen während der Strahlentherapie

Zweck/Ziel(e)

Der Cannabiskonsum nimmt rasant zu und Krebs ist in allen 33 Staaten, die medizinisches Cannabis erlauben, eine qualifizierende Erkrankung. Die Muster des Cannabiskonsums bei Brustkrebspatientinnen, die eine Strahlentherapie erhalten, sind jedoch unbekannt. Das Ziel dieser Studie war es, besser zu verstehen, wie und warum Cannabis bei Brustkrebspatientinnen verwendet wird, die sich einer adjuvanten und palliativen Strahlentherapie unterziehen.

Materialien/Methoden

Zwischen dem 16.12.2019 und dem 19.01.2020 wurden in den USA ansässige Mitglieder der Breastcancer.org Community (eine gemeinnützige Organisation, die medizinische Informationen und Peer-Unterstützung bereitstellt) und Healthline, ≥ 18 Jahre alt und innerhalb von 5 Jahren Brustkrebs diagnostiziert, eingeladen, an einer Cannabis-Umfrage teilzunehmen. Nach informierter Einwilligung wurden anonyme Daten gesammelt und in aggregierter Form analysiert. Die Studie wurde von Socanna (die die Wissenschaft von Cannabis voranbringt) geleitet, von Outcomes Insights durchgeführt und durch ein Stipendium von Ananda Health/Ecofibre unterstützt.

Lesen Sie weiter : https://www.redjournal.org/article/S0360-3016(21)01512-1/fulltext#relatedArticles

---

Zweipunkt-Spinnmilben: So erkennen und behandeln Sie sie in Ihrem Marihuana-Anbau

Seien Sie ehrlich, Cannabis ist eine attraktive Pflanze für viele Insekten, Milben und andere Gliederfüßer, die sich gerne davon ernähren.

Eine Milbenart, die sich häufig von Cannabis ernährt, ist die Zweifleckige Spinnmilbe (Tetranychus urticae), die oft als TSSM abgekürzt wird.

Dieser Schädling kommt weltweit vor und ist bei einer Vielzahl von Kulturpflanzen sehr verbreitet.

Werbung

Warum sind TSSM ein solches Problem?

Zweipunkt-Spinnmilben sind überall.

Es wurde berichtet, dass TSSMs als kosmopolitischer Schädling gelten und sich von 3.877 verschiedenen Pflanzenarten ernähren.

Dies bedeutet, dass sie direkt vor Ihrer Einrichtung leben oder vom Wind benachbarter Pflanzenteile hereinwehen können.

Häufiger werden sie auf jungem Pflanzenmaterial wie Klonen angebaut.

Eine erwachsene zweipunktige Spinnmilbe mit ihren Eiern.

Es braucht nur ein Weibchen. Ungepaarte Weibchen können Eier legen, aus denen männliche Nachkommen schlüpfen. Sobald die Nachkommen geschlechtsreif sind, können sie sich mit ihrer Mutter paaren.

Sobald sie verpaart ist, kann sie weibliche Nachkommen zeugen, und die Population explodiert von da an.

Aus diesem Grund sollten neue Pflanzen, die in eine Einrichtung gebracht werden, so behandelt werden, als ob sie bereits zweipunktige Spinnmilben haben.

Lesen Sie weiter auf : https://mjbizdaily.com/how-to-identify-and-treat-two-spotted-spider-mites-in-your-cannabis-grow

---

Manche Menschen berichten von einer Ultrasensibilität gegenüber Cannabis, zusammen mit Symptomen, die einer Allergie ähneln. Kann man gegen Marihuana allergisch sein?

Es gibt einen wichtigen Begriff für Allergien, der als allergische Sensibilisierung bezeichnet wird. Es bezieht sich auf den komplexen Austausch, der zwischen dem Allergen und der Person, die die Allergie entwickelt, je nach Umgebung, in der sie sich befinden, stattfindet. Die Allergie entwickelt sich aufgrund der Reaktion des Körpers, die in diesem Fall durch das Immunsystem ausgelöst wird, wenn es dem Allergen ausgesetzt ist , Marihuana.

VERBINDUNG: Das passiert, wenn Sie gegen Marihuana allergisch sind

Das Ausmaß, in dem Menschen auf die Pflanze reagieren, ist von Fall zu Fall unterschiedlich und tritt manchmal auf, wenn sie mit der Pflanze in Kontakt kommen, sie oral einnehmen oder rauchen. Asthma und andere Lungenprobleme wurden auch als Symptome einer Marihuana-Allergie berichtet.

Während die meisten dieser Nebenwirkungen nach Standardallergien klingen und nicht viel zu befürchten ist, berichten manche Menschen von viel schwerwiegenderen Symptomen wie Durchfall und Erbrechen, wenn Marihuana oral eingenommen wird. Für Menschen mit dieser Art von Empfindlichkeit ist der Kontakt mit Marihuana in jeglicher Form eine schlechte Idee, insbesondere wenn es mit Nahrungsmitteln wie Bananen, Mandeln, Tomaten und anderen Früchten gemischt wird, da Verbindungen in den verschiedenen Elementen interagieren und zu einer Anaphylaxie führen können. Dieser Zustand verursacht viele schwerwiegende Symptome, einschließlich Schock und Atembeschwerden.

Lesen Sie weiter: https://thefreshtoast.com/cannabis/marijuana-allergies-heres-what-you-should-know/

---

Hilft Cannabis bei der Erholung nach dem Training?

Regelmäßige Bewegung ist in jedem Alter ein sehr wichtiger Bestandteil einer umfassenden Gesundheitsstrategie.

Es wird empfohlen, dass Menschen im Durchschnitt mindestens 150 Minuten moderates Training pro Woche oder 75 Minuten intensives Training absolvieren.

Die Vorteile von regelmäßigem Training sind zahlreich, darunter mehr Energie, eine bessere allgemeine Stimmung und ein besserer Schlaf (unter vielen anderen Dingen).

Die meisten Menschen, die Sport treiben, verspüren nach dem Training eine gewisse Zeit lang Beschwerden, insbesondere nach intensiven Trainingseinheiten.

„Der gute Schmerz“, wie er manchmal genannt wird, unterscheidet sich von einer Verletzung. Es ist der Prozess, bei dem sich die Muskeln des Körpers von starker Beanspruchung erholen. Hilft Cannabis bei diesem Genesungsprozess?

Cannabis, CBD und Erholungswahrnehmungen

Immer mehr Sportler und Menschen, die einen aktiven Lebensstil führen, integrieren Cannabis in ihre Routinen vor und nach dem Training.

Ein Team akademischer Forscher hat kürzlich versucht, besser zu verstehen, warum Menschen Cannabis in Verbindung mit dem Training konsumieren, indem es eine Umfrage unter Sportlern durchführte. Insbesondere versuchten sie, „den Zeitpunkt des Cannabiskonsums in Bezug auf körperliche Betätigung, die Gründe für den Konsum, die Formen des Konsums und die Informationsquellen bei aktiven Erwachsenen zu untersuchen“.

Lesen Sie weiter : https://cannatechtoday.com/does-cannabis-help-with-recovery-after-exercise

Yukha-Team

Besuchen Sie uns in sozialen Netzwerken Facebook Gorjeo Instagram Pinterest

Copyright de Yukha

Cannabis-Dünger

Anmerkungen (0)

Kein Kommentar zu diesem Zeitpunkt.

Neuer Kommentar

Wir verwenden Cookies, um Ihr Surfen zu analysieren und unsere Dienste zu verbessern, aber auch um Inhalte in sozialen Netzwerken zu teilen.

Mit der Fortsetzung Ihrer Navigation akzeptieren Sie deren Nutzung. Um abzulehnen, klicken Sie hier Um zu akzeptieren, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.